Raumentwicklung

Mit den kommunalen Nutzungsplanungen werden die Ansprüche von Wohnen, Gewerbe, Industrie, landwirtschaftlicher Produktion, Natur und Erholung gegeneinander abgewogen. Inventare helfen bei der Beurteilung der verschiedensten Schutzaspekte. Die Zonen- und Kulturlandpläne regeln die Nutzungen grundeigentümerverbindlich.

Planen und Schützen genügen jedoch nicht. Je nach Nutzung muss auch die notwendige Infrastruktur unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften geschaffen werden. Sondernutzungspläne, Landumlegungen, Materialabbaukonzepte, Deponieplanungen mit Umweltverträglichkeitsprüfungen und Landschaftsentwicklungskonzepte helfen bei der Entwicklung und Umsetzung der geplanten Vorhaben.

Mit der externen Bauverwaltung können auch kleine Gemeinden auf eine kompetente Baugesuchsprüfung und -beratung zurückgreifen.

MINIKUS VOGT & PARTNER

Showcases